Unumgänglich

Die großen Termine der Herbstsaison in Paris

In der Herbstsaison bietet das Pariser Programm eine Fülle von Neuheiten! Theater, Ausstellungen, Konzerte, Festivals, Ballett- oder Opernaufführungen - für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Bald ist der Sommer in Paris zu Ende. Ab September nehmen Museen, Vorführungssäle und Freizeitlocations den Betrieb wieder auf und Festivals, Messen, Theaterstücke oder Ausstellungen sprießen überall in der Hauptstadt.

Das jährlichen Termine im Herbst in Paris

© WebStyleStory

Nach dem Sommer halten neue Ausstellungen Einzug in die Hauptstadt. Vom 18. Oktober 2023 bis zum 15. Januar 2024 findet im Centre Pompidou eine große Retrospektive des Werks von Pablo Picasso statt: die Ausstellung Picasso, Dessiner à l'infini mit rund 1.000 Werken und Dokumenten des großen spanischen Malers. Der Louvre widmet der Kathedrale von Paris mit Les trésors de Notre-Dame, Des origines à Viollet-le-Duc vom 19. Oktober 2023 bis 29. Januar 2024 eine große Ausstellung, in der die schönsten liturgischen Objekten von Notre-Dame gezeigt werden, bevor es im Dezember 2024 wieder für das Publikum geöffnet wird. Mit Van Gogh in Auvers-sur-Oise verfolgt das Musée d'Orsay vom 3. Oktober 2023 bis zum 4. Februar 2024 die letzten Monate des Malers - eine heikle Zeit für einen letzten künstlerischen Schaffensdrang, der 74 Gemälden und 33 Zeichnungen produzierte.

In der immersiven Ausstellung Océans, die vom 20. Oktober 2023 bis zum 7. Januar 2024 im Atelier des Lumières zu sehen sein wird, tauchen die Besucher in die grandiosen Ansichten der Unterwasserwelt ein, die von dem renommierten Fotografen Brian Skerry aufgenommen wurden.

RESERVIEREN SIE IHR TICKET

Ausstellungen, die Sie in Paris nicht verpassen sollten

Die Shows im Herbst in Paris

Theater, Musicals, Opern, Balletts und Konzerte: Die neue Kultursaison fährt auf den schönsten Pariser Bühnen voll auf!

Theater in Paris

© DEAREST PARIS PRODUCTION

Im Palais des Glaces entfaltet der Humorist Pablo Mira, der für seine scharfsinnigen Kolumnen bekannt ist, in seiner jüngsten Kreation Passé simple auf spöttische Weise seine Sicht auf die Entwicklung unserer Gesellschaft (ab dem 29. September 2023).
Georges Feydeaus Vaudeville-Stück La puce à l'oreille (Der Floh im Ohr) kehrt in die Comédie Française zurück. Es wird von der Schweizerin Lilo Baur inszeniert, vom 19. September 2023 bis zum 1. Januar 2024.
Eine Rückkehr zum Theater gibt es auch für die Schauspielerin Adèle Haenel, die für ihre zahlreichen Filmrollen sehr bekannt ist. Die César-Preisträgerin als beste Schauspielerin 2015 teilt sich vom 22. bis 29. September 2023 die Bühne des Théâtre national de la Danse mit Julie Shanahan. Das Stück L'Étang, eine Adaption eines Textes von Robert Walser, hinterfragt das Soziale und die familiären Beziehungen in einer stimmlichen und szenischen Präsentation einer Vielzahl von Charakteren.
Weitere Leinwandstars sind Sophie Marceau und François Berléand, die vom 21. September 2023 bis zum 19. November 2023 in La Note auf der Bühne des Théâtre des Bouffes Parisiens zu finden sind.

Musicals in Paris

© Catherine Ashmore

Der Star unter den französischen Musicals, Notre-Dame de Paris, feiert ab dem 15. November 2023 im Palais des Congrès in Paris seine lang erwartete Rückkehr zum 25-jährigen Jubiläum.

RESERVIEREN SIE IHR TICKET

Eine weitere Referenz des Genres ist Starmania, die erste französischsprachige Rockoper, die ab dem 14. November 2023 für eine zweite Saison in die Seine Musicale zurückkehren wird. Diese Kultshow entführt das Publikum in die futuristische Welt, die von Michel Berger und Luc Plamondon entworfen wurde.

Im Théâtre Mogador steht die afrikanische Savanne im Mittelpunkt, denn das berühmte Musical mit 100 Millionen Zuschauern, Der König der Löwen, kehrt ab dem 1. Oktober 2023 bis zum 31. Dezember 2023 zurück.

RESERVIEREN SIE IHR TICKET

Das Kultmusical West Side Story ist einer der Höhepunkte der Spielzeit des Théâtre du Châtelet, vom 20. Oktober bis 31. Dezember 2023. Dieser amerikanische Klassiker ist besonders für seine Verfilmung berühmt. Er handelt von zwei rivalisierenden Banden auf der Upper West Side im New York der 1950er Jahre und wurde von Lonny Price, einem berühmten Broadway-Regisseur, modernisiert.

Opern in Paris

© David Lefranc

Die Opéra Bastille bietet in ihrer neuen Saison eines von Mozarts Meisterwerken an: Don Giovanni (vom 13. September bis zum 12. Oktober 2023). Weitere bemerkenswerte Programmpunkte der neuen Kultursaison: Don Pasquale, mit einer modernisierten Inszenierung von Damiano Michieletto im Palais Garnier (14. September bis 13. Oktober 2023), La Fille de Madame Angot (27. September bis 5. Oktober 2023) an der Opéra Comique und La Cenerentola, eine Adaption des Aschenputtel-Märchens, in einer spritzigen Version im Théâtre des Champs-Elysées (9. bis 29. Oktober 2023).

Klassische Konzerte

Die Saison der Pariser Philharmonie wird mit dem Chor des Orchestre de Paris unter der Leitung von Klaus Mäkelä eröffnet, wobei die Komponisten Strawinsky, Prokofiev und Rachmaninoff im Mittelpunkt stehen (6. und 7. September 2023), während in der Seine Musicale das Violinkonzert von Tschaikowsky aufgeführt wird (29. September 2023). Das Théâtre des Champs-Elysées empfängt seinerseits das Bayerische Staatsorchester und Vladimir Jurowski, für Schumann und Mahler (21. September 2023).

Balletts in Paris

© Claire Pignol

Mit ihrer Eröffnungsgala am 21. September ehrt die Pariser Oper die Choreografen Crystal Pite, Xie Xin und Marion Motin am 21. September 2023 für Aufführungen, die vom 23. September bis zum 12. Oktober 2023 fortgesetzt werden: Crystal Pite und seine Kreation The Seasons' Canon zu Musik von Vivaldi; Horizon von Xie Xin und The Last Call von Marion Motin mit modernen Kreationen für die Tänzerinnen und Tänzer des Balletts.
Das weitere Programm würdigt Jerome Robbins, einen wichtigen Vertreter des amerikanischen Neoklassizismus, mit drei seiner Werke im Palais Garnier vom 24. Oktober bis zum 10. November 2023: En Sol, In the Night und The Concert für Werke, die der Leichtigkeit und der Entdeckung gewidmet sind.

Konzerte in Paris

© Grand Rex

Das Konzertprogramm in Paris ist überreichlich! Das Zenith de Paris bietet Elektro, mit Fred Again (20. und 21. September 2023), Rock mit New Order (26. September 2023) und französische Musik mit Zazie ( 13. Oktober 2023). In der Accor Arena wird das Programm unter anderem von der Isländerin Björk (8. September 2023), Louise Attaque (9. und 10. September 2023) und dem ehemaligen One Direction-Mitglied Louis Tomlinson (14. Oktober2023) bestritten.
In der Pariser Philharmonie steht brasilianische Musik auf dem Programm, mit Gilberto Gil (25. Oktober 2023) und Caetano Veloso (23. September 2023). In der Seine Musicale wird der amerikanische RnB-Star Usher an acht Terminen (24. September bis 5. Oktober 2023) bemerkenswerte Auftritte haben, während Isabelle Boulay mit dem Konzert Piaf Symphonique (17. Oktober 2023) der berühmten Pariser Sängerin Edith Piaf Tribut zollt.

Und für die Fans von Retro-Smooth-Jazz: Pink Martini, eine legendäre Band aus Portland, erobert das Grand Rex (am 12. und 13. Oktober 2023).

Festivals in Paris im Herbst

© DR

Der Herbst ist auch die Zeit für Festivals aller Art. Die Fête de l'Humanité, die wie jedes Jahr am zweiten Wochenende im September stattfindet, bietet Konzerte, Aufführungen, Vorträge, Debatten und Ausstellungen. Diese 88. Ausgabe soll zum zweites Mal auf der Base 217 in Le Plessis-Pâté, unweit von Paris, stattfinden.
Das Herbstfestival ist eine der vielseitigsten Veranstaltungen des Herbstes. Es bietet Veranstaltungen an Dutzenden von Orten in der Hauptstadt und ihrer Umgebung (ab dem 7. September 2023).

Kulturelle Messen und Ausstellungen in Paris

© Paris Je t'aime

Jedes Jahr werden in Paris über 1.600 Veranstaltungen organisiert, darunter mehr als 400 internationale Fachmessen, die der Öffentlichkeit zugänglich sind.

Paris, die Hauptstadt der Mode zeigt die schönsten Kreationen der Haute-Couture während der Fashion Week (vom 25. September bis 3. Oktober 2023 für Damenmode).

Die unumgängliche Messe für moderne und zeitgenössische Kunst Paris+ par Art Basel zieht vom 19. bis 22. Oktober 2023 in das Grand Palais Ephémère und erobert auch den Tuileriengarten, das Palais d'Iéna, den Vorplatz des Institut de France, die Chapelle des Petits-Augustins des Beaux-Arts de Paris und den Place Vendôme mit einem kostenlosen Programm, das für alle offen ist.

Die Kidexpo, ein beliebter Treffpunkt für Familien, bietet Spielzeugentdeckungen, pädagogische Workshops und Stände für Eltern, an der Porte de Versailles. Die Messe findet vom 26. Oktober bis 29. Oktober 2023 statt.

Ein ganzes Universum an Aromen ist auf der Schokoladenmesse Salon du Chocolat zu finden, mit unumgänglichen Präsentationen von Kreationen und Vorführungen durch die besten Küchenchefs (vom 28. Oktober bis zum 1. November 2023).

Das Fest im Bois de Boulogne ist eine Gelegenheit für Familien, fröhliche Momente rund um Fahrgeschäfte und Attraktionen zu teilen (vom 1. September bis zum 15. Oktober 2023).

Im Grand Palais Ephémère findet vom 9. bis 12. November 2023 die Messe Paris Photo statt, die die moderne Fotografie ins Rampenlicht rückt.

Die Kulturolympiade

© Francisco Rodriguez Grijalva

Ein großes Programm an kulturellen Veranstaltungen, die dem Sport gewidmet sind, findet in diesem Herbst 2023 in Paris statt! Die Kulturolympiade ist ein umfangreiches künstlerisches und gesellschaftliches Programm, das vom Organisationskomitee der Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 eine schöne Verbindung zwischen Sport und Kultur entfaltet. Zu entdecken gibt es unter anderem Arthlète, ein Kulturfestival über die Welt des Breakdance, der neuen olympischen Disziplin, vom 1. November 2023 bis zum 30. November 2023 in Le Plateau. Hors-piste, im Théâtre du Rond-Point, mit dem Biathlon-Champion Martin Fourcade für eine begeisternde Erzählung über seinen Werdegang oder das LRC World Festival of Electro Dance & All Style, ein Elektro-Tanzwettbewerb am 25. und 26. November 2023 im Théâtre Chaillot für ein wichtiges Ereignis in der Tanzszene.

ebenfalls zu sehen