Mit dem Fahrrad von Paris aus ans Meer: Die Seine mit dem Fahrrad

La Seine à Vélo, das sind über 400 km Radwege, die durch die Île-de-France und die Normandie führen und Paris mit dem Meer, Le Havre oder Deauville verbinden.

La Seine à Vélo ist eine französische Fahrradroute, die Radtouristen entlang der Seine von Paris nach Le Havre oder von Paris nach Deauville führt. Zwischen grünen Wegen, freier Natur und Stadtwegen können Sie zu zweit, allein, mit Freunden oder der Familie ein Abenteuer erleben, um die Sandstrände der Normandie zu erreichen.

Die erste Etappe: von Paris nach Chatou

Die Fahrradroute Seine beginnt auf dem Vorplatz der Kathedrale Notre-Dame de Paris, an der Stelle des Kilometers Null. Gehen Sie zum rechten Ufer auf den Boulevard Sébastopol, von dem aus Sie in wenigen Minuten das Forum des Halles, die Bourse du Commerce - Pinault Collection oder auch das Centre Pompidou erreichen können. Immer in Richtung Norden von Paris fahren Sie auf den Straßen, Avenuen und Boulevards, die mit Radwegen ausgestattet sind, sicher bis zum Place de la République und dann entlang des Kanals Saint-Martin bis zum Bassin de la Villette und seiner Wassersportbasis. Von hier aus zweigen Sie zum Canal Saint-Denis und seinem Street Art Avenue getauften Parcours für urbane Kunst ab, mit etwa 30 Werken auf der offiziellen Strecke und einigen Werken auf der Off-Strecke. Verpassen Sie auch nicht, anzuhalten, um die beeindruckende Struktur des Stade de France, der größten Sportstätte Frankreichs, zu bewundern. Anschließend überqueren Sie die Île Saint-Denis, bevor Sie die hübsche Gemeinde Chatou erreichen. Von hier aus und in nur wenigen Minuten erreichen Sie die Île des Impressionnistes, die viele Künstler dieser Malbewegung wie Alfred Sisley, Claude Monet, Auguste Renoir oder Edouard Manet inspiriert hat. Das Schloss Malmaison, die Residenz von Napoleon Bonaparte und Kaiserin Josephine, ist nur noch wenige Schritte entfernt.

Paris erkunden

Kurz bevor Sie den Place de la République erreichen, sollten Sie bei der Fahrt auf der Rue de Turbigo die wunderschöne Anlage des Musée des Arts et Métiers bewundern. Wenn Sie am Place de la République angekommen sind, sollten Sie unbedingt einen kleinen Umweg durch das Viertel Marais machen, das für seine Atmosphäre, seine Museen, seine historischen Straßen, seinen Place des Vosges, seine Restaurants, sein jüdisches Viertel und mehr bekannt ist. Ein weiterer schöner Umweg (bevor Sie den Canal Saint-Denis nehmen): Fahren Sie am Canal de l’Ourcq entlang ins Herz des Parc de la Villette, wo sich unumgängliche Sehenswürdigkeiten wie das Argonaute, die Cité des Sciences et de l’Industrie, die Géode, der Zénith, die Grande Halle de la Villette usw. verteilen.

Die Durchquerung von Yvelines und Val-d'Oise

Die Durchquerung der Departements Yvelines und Val-d'Oise von Chatou aus umfasst drei Etappen: 26 km von Chatou nach Conflans-Sainte-Honorine, 48 km von Conflans-Sainte-Honorine nach Mantes-la-Jolie und 26 km von Mantes-la-Jolie nach La Roche-Guyon. Auf dem insgesamt etwa 100 km langen Abschnitt der Seine à Vélo haben Sie die Möglichkeit, die königliche Stadt Saint-Germain-en-Laye mit ihrem Schloss, in dem sich das Nationale Archäologische Museum befindet, das Dorf Frette-sur Seine, das auch als Perle des Val-d'Oise bezeichnet wird, die charmante Gemeinde Conflans-Sainte-Honorine - Hauptstadt der Binnenschifffahrt -, die Villa Savoye in Poissy, ein architektonisches Manifest von Le Corbusier, die Freizeitinsel Val-de-Seine in Verneuil-sur-Seine sowie die grandiose Stiftskirche von Mantes-la-Jolie mit ihrem vielfarbigen Dach zu entdecken, die auf einer Schleife der Seine errichtet wurde. Von hier aus betreten Sie den regionalen Naturpark des französischen Vexin, wo ländliche und bukolische Landschaften mit einigen unumgänglichen Stopps auf Sie warten: Vétheuil und sein kulturelles Erbe (Winzerhäuser, Renaissancekirche, Haus von Claude Monet...), die Höhlenkirche von Haute-Isle und das Dorf La Roche-Guyon, letzte Etappe vor der Normandie und einziges Dorf der Île-de-France mit dem Label Les Plus Beaux Villages de France (Die schönsten Dörfer Frankreichs).

Der Eingang zur Normandie: von Giverny nach Rouen

Die Einfahrt in die Normandie ist geprägt von der Durchfahrt durch Giverny, wo das Haus und die Gärten von Claude Monet auf Sie warten. Der impressionistische Maler bewohnte dieses Haus 43 Jahre lang und entwarf den Wassergarten, der mit seiner japanischen Brücke, Seerosen, Bambus und Trauerweiden eine unerschöpfliche Inspirationsquelle für den Künstler darstellte. Nach ein paar Pedaltritten entdecken Sie das Musée des Impressionnistes, das anhand seiner Sammlungen, Ausstellungen und Ateliers die Geschichte dieser bedeutenden malerischen Bewegung nachzeichnet. Etwas weiter entfernt, auf der anderen Seite der Seine, liegt Vernon, das ebenfalls wegen seiner sanften Lebensart und der impressionistischen Werke, die sein Museum beherbergt, einen Besuch wert ist.

Sie fahren weiter am Fluss entlang bis zum beeindruckenden Château Gaillard, das von Richard Löwenherz im Jahr 1198 erbaut wurde. Der Herrscher war auch für den Bau der Zisterzienserabtei Bonport (1189) verantwortlich, an der Sie auf Ihrem Weg kurz vor Rouen vorbeikommen. Die Verwaltungshauptstadt der Normandie verdient allein schon wegen der Schätze, die sie beherbergt, einen längeren Besuch.

Von Rouen bis zum Meer

Nach Rouen fahren Sie über La Bouille und Sahurs, Städte, die Künstler wie Paul Gaugin, Camille Pissaro und Alfred Sisley inspiriert haben, zum Hafen von Jumièges. Sandsteindörfer, Fachwerkhäuser, lokale Gastronomie, regionaler Naturpark „Boucles de la Seine“. In Jumièges teilt sich die Route in zwei Radwege: auf dem rechten Ufer der Seine, das Sie nach Le Havre führt, oder auf dem linken Ufer des Flusses, das in Deauville endet. Egal, welche Wahl Sie treffen, Sie kommen auf jeden Fall am Meer an!

Auf der Strecke nach Le Havre können Sie auf den Spuren Victor Hugos wandeln, vor allem in Villequier, die Überreste eines alten römischen Theaters in Lillebonne entdecken und die Architektur der Pont de Tancarville bewundern. In Le Havre sollten Sie das von Auguste Perret nach dem Zweiten Weltkrieg wiederaufgebaute Stadtzentrum, die ikonische Kirche Saint-Joseph, den Strand im Stadtzentrum und seine berühmten Strandhütten, die wahre Institutionen sind, nicht verpassen!

Auf der Strecke nach Deauville durchqueren Sie den Wald von Brotonne, das Marais Vernier und fahren entlang der Seine, die sich zum Meer hin öffnet, bis nach Honfleur, einem charmanten Hafen mit malerischen Straßen. Das Pays d'Auge bietet Ihnen anschließend seine schönen Wiesen und seine Käsesorten, wie den berühmten Pont-l'Evêque. Die Strecke der Seine à Vélo endet in der hübschen Badestadt Deauville, die für ihr sanftes Leben, ihr Kasino, ihre Pferderennbahn und ihr Festival des amerikanischen Films bekannt ist. Vergessen Sie nicht, Trouville-sur-Mer zu erkunden, eine von Marcel Proust geliebte Stadt, die gegenüber von Deauville auf der anderen Seite des Flusses La Touques liegt.

Praktische Informationen, um entlang der Seine mit dem Fahrrad zu fahren

Der Großteil der Route ist ausgeschildert. Es gibt jedoch einige Abschnitte, in denen die Schilder noch angebracht werden müssen. Für die Abschnitte, die noch markiert werden, können Sie die Route herunterladen. Die Schilder sind leicht erkennbar an dem Logo La Seine à Vélo zusammen mit der Nummer 33 (Nummer der Radroute in Frankreich). Hier finden Sie Unterkünfte, Restaurants, Sehenswürdigkeiten, Tourismusbüros und Fahrradreparaturwerkstätten mit dem Label Accueil Vélo, einer nationalen Marke, die einen qualitativ hochwertigen Empfang und Service für Radfahrer entlang von Radrouten garantiert. In der Hauptstadt gibt es Unterkünfte (die Jugendherberge HI Paris Yves Robert das The Originals boutique, Hotel Maison Montmartre und das Aparthotel Adagio Paris Nation) und vier Fahrradverleiher (Vélos vagabonds, DolceVia, Paulette, Paris à Vélo und Paris Bike Tour, die beiden letzteren bieten auch geführte Fahrradtouren durch Paris anbietet).

Karten von La Seine à Vélo

Karte der Etappe Paris - Chatou

Karte der vollständigen Route

Weitere Informationen über La Seine à Vélo

Weitere Informationen über die Route von La Seine à Vélo

Weitere Informationen über die Broschüre La Seine à Vélo

Weitere Informationen über die Überquerung der Seine, mit Fähren oder über Brücken

La Seine à Vélo in sozialen Netzwerken:

Account Instagram von La Seine à Vélo

Account Facebook von La Seine à vélo

ebenfalls zu sehen