Die zeitgenössische Architektur in 10 Pariser Gebäuden

In Paris gehen Architektur und klassische Gebäude Hand in Hand.

Paris ist nicht nur für seine klassischen Fassaden und Art Déco-Bauten berühmt, es weist auch noch zahlreiche Gebäude mit einer ganz besonders bemerkenswerten zeitgenössischen Architektur auf.

Im Osten von Paris richtet die Fondation Louis Vuitton seit 2014 große Ausstellungen in einem überraschenden Gebäude aus, das vom visionären Architekten Frank Gehry entworfen wurde. Nicht weit davon thront zwischen den Türmen des berühmten Geschäftscenters der Pariser Region der Grande Arche auf dem Vorplatz von La Défense, der von seinem Dach aus eine freie Sicht über die Champs-Elysées bietet. Auf der Seite der Ile Seguin liegt die Seine Musicale, ein außergewöhnlicher musikalischer Komplex, der Boulogne-Billancourt erhellt.

Im Pariser Zentrum hat das Einkaufszentrum des Halles sein Antlitz völlig verändert! Heute wird es von einem riesigen Aufbau, canopée genannt, überspannt. Der Teil, der aus dem Forum parisien herausragt, ist von nun an mit einem Dach in natürlicher Form bedeckt. Unweit davon ist das berühmte Centre Pompidou auch ein unumgängliches Beispiel moderner Architektur. Als wichtige Kulturstätte, die aus der Höhe eine wunderbare Aussicht von Paris bietet, wurde er von Renzo Piano und Richard Rogers erschaffen. In der Nähe des Eiffelturms entstand das Musée du Quai Branly - Jacques Chirac aus der Vorstellungskraft von Jean Nouvel, das sich Stammeskulturen widmet. Es umfasst eine beeindruckende Pflanzenwand von Patrick Blanc.

Jean Nouvel ist auch Urheber eines weiteren symbolträchtigen Pariser Gebäudes mit moderner Architektur aus den letzten Jahren: der Philharmonie. Als Höhle der klassischen Musik mit einer tadellosen Akustik ist dieses Gebäude, das von einem silbernen Vogelschwarm überdeckt wird, von außen wie von innen gleichermaßen überraschend. Erwähnenswert ist, dass man auf seiner Fassade laufen kann. Im Herzen von La Villette ist die Géode eine riesige Kugel aus dreieckigen Spiegeln, die die Passanten neugierig macht. Sie birgt einen Kinosaal mit einer halbkugelförmigen Leinwand und ist die Frucht der Arbeit des Architekten Adrien Fainsilber (la Géode schließt seit dem 30. November 2018 für zwei Jahre seine Türen für Renovierungsarbeiten).

Im Süden von Paris kommt man unmöglich an der Cité de la mode et du design vorbei. Das Industriegebäude trägt eine durchscheinende grüne Konstruktion und bietet eine freie Sicht auf die Seine, an deren linken Ufer sie steht. Ein weiteres Architektur-Beispiel, auch von Renzo Piano, ist die Fondation Jérôme Seydoux-Pathé, die 2014 eröffnet wurde. Sie zeigt sich in Form eines riesigen Horns mitten im 13. Arrondissement und beherbergt einen Kinosaal und Ausstellungsräume für die Filmkunst.