Dinner in einer Pariser Brasserie

Vereinen Sie Gaumenfreuden und eine besondere Einrichtung, indem Sie in einem der historischen Restaurants der Hauptstadt speisen

Auch das Lapérouse, das 1766 eröffnet wurde, ist eine Institution der Gastronomie. Dieses Restaurant befindet sich auf den Quais der Seine und ist als eines der romantischsten von Paris berühmt! Die Brasserie Mollard wurde 1867 gegründet und ist die älteste Brasserie von Paris. Sie ist denkmalgeschützt und bietet einen einzigartigen Rahmen aus Keramik, Mosaiken und Decken im Art-Nouveau-Stil.

Für einen ländlichen Flair mitten in Paris geht es ins Viertel der Großen Boulevards in die Auberge du Père Louis. Diese familiäre Auberge wurde 1903 eröffnet und erfreut Leckermäuler mit seinen Spezialitäten am Spieß. Auf dem Menü: karierte Servietten, rustikales Dekor, traditionelle Küche… In Montmartre taucht Sie La Bonne Franquette mit der hübschen Terrasse und dem Garten in die Zeit von Van Gogh und Toulouse-Lautrec. Nur unweit davon ist das Moulin de la Galette eine ehemalige Kornmühle, die erst zum Fixpunkt für Impressionisten, dann zu einem Varieté-Theater und schließlich zu einem heute namhaften Restaurant geworden ist