Die Außenpools von Paris

Viele Pariser Schwimmbäder verfügen über ein Schiebedach für Badespaß unter freiem Himmel in Paris

Bei den ersten warmen Sonnenstrahlen lüften zahlreiche Pariser Schwimmbäder Ihr Dach und erfreuen so die Schwimmer. Nun müssen Sie sich nur noch entscheiden, welches am besten zu Ihren Badevorlieben passt: ländlich, olympisch, sportlich oder Art Déco...

Das dienstälteste Schwimmbad ist zweifelsohne das Schwimmbad der Butte-aux-Cailles. Es wurde 1924 erbaut und ist mit seiner wunderschönen Art-Nouveau-Kulisse denkmalgeschützt. Was die Ausstattung angeht, so stehen Ihnen drei Becken zur Verfügung, davon zwei Außenbecken.

Mit dem Schwimmbad Pailleron, das 1933 eingeweiht wurde, fahren wir mit unserem Tauchgang in die Vergangenheit fort. Es ist ein Art Déco Juwel und ebenfalls denkmalgeschützt. Das Sahnehäubchen: eine Wasserbehandlung mit Ozon, die weitaus weniger umweltschädlich ist und die Haare weniger angreift. Hier gibt es kein Freibad, aber eine Sonnenliegefläche, auf der man sich nach dem Bade räkeln kann.

Piscine Joséphine Baker

Wer im Kielwasser der Champions schwimmen will, geht ins Schwimmbad Georges-Vallerey, das 1924 für die olympischen Spiele eingeweiht wurde. Hier erhielt der Amerikaner Johnny Weissmüller (unvergesslicher Tarzan im Kino) die Goldmedaille im 400 m Freistil. Es bietet ein 50 m Becken mit beweglichem Dach. Eine ländliche Auszeit nehmen Sie sich im Schwimmbad Auteuil, im Bois de Boulogne. Es verfügt über zwei Becken, von denen eines teilweise aufgedeckt werden kann, sowie eine Liegefläche mitten in der Natur zwischen Bäumen.

Das Schwimmbad Hébert befindet sich auf einem bewaldeten Square im Norden von Paris und verfügt über ein Dach, das sich an schönen Tagen öffnen lässt. Nur unweit von der Buttes-Chaumont entfernt bietet das Schwimmbad Georges-Hermant ein Freiluft-Becken, eine Liegefläche und Sitzbänke in der Sonne. Das Schwimmbad Keller wurde in den 70er Jahren im Herzen des Beaugrenelle-Viertels erbaut und verfügt über zwei Becken mit beweglichem Dach. Gute Schwimmer richten sich an das Schwimmbad Roger-Le-Gall hinter dem Place de la Nation. Es ist mit einem 50 m Sportbecken ausgestattet, dessen Dach im Sommer geöffnet werden kann.

Ganz untypisch hingegen ist das schwimmende Joséphine-Baker Schwimmbad, das in einem festgemachten Kahn am Quai François-Mauriac im 13. Arrondissement eingerichtet ist. Es ist sehr modern und verfügt über ein 25 m Becken mit Ozon-Desinfektion. Bei schönem Wetter öffnet sich das bewegliche Dach und man schwimmt unter freiem Himmel, mit einer freien Sicht auf die Seine. Nach dem Bad geht es auf die Sonnen-Liegefläche auf dem Dach, wo Sie sich auf einer Liege niederlassen können. Sind Reservierungen erforderlich, um Zugang zum Joséphine Baker-Pool zu erhalten.

Lust auf einen Umgebungswechsel? Dann auf in den Aquaboulevard de Paris mit seinen Palmen, künstlichen Stränden, dem lagunenfarbenen 29°C warmen Wasser und den großen Freibädern... Nein, Sie träumen nicht, Sie sind wirklich noch mitten in Paris! Wird eine Online-Buchung für den Zugang zum Aquaboulevard de Paris dringend empfohlen.