Familie

Paris, kinder und die zeitgenössische kunst

Die zeitgenössische Kunst mit der Familie entdecken: Museen, Ausstellungen und Workshops für Kinder und ein junges Publikum.

Es ist nicht immer leicht, Interesse für Kunst aufzubringen und noch weniger, für die zeitgenössische Kunst... Um sie also besser schätzen zu lernen, sollte man früh beginnen! Hier eine Auswahl an Museen, Ausstellungen und kinderfreundlichen Workshops in Paris.

Im Picasso Museum Paris

Im vollständig renovierten Hotel Salé können Kinder mittwochs mit ihren Eltern an Themenrundgängen im Picasso-Museum teilnehmen: "Dans la peau de" (In der Haut von), ein Rollenspiel, das von den Persönlichkeiten auf den Bildern des Meisters inspiriert ist, oder "Jeu d‘apparences" (Spiel mit dem Schein), das zur Untersuchung eines bestimmten Werkes anregt.

Ebenso auf dem Programm stehen die samstäglichen Workshop-Führungen und "Picasso et Cie". Am 4. Februar 2015 wird übrigens auch "Le Tableau" gezeigt, ein hübscher Zeichentrickfilm, dem eine Führung namens „Von der Skizze bis zum Bild“ vorausgeht.

Mehr Infos über: Picasso Museum Paris

 

 

In der Fondation Cartier

Zusätzlich zu den Familienführungen am Samstag werden Kinder mittwochs und samstags zu kreativen Workshops zu den laufenden Ausstellungen eingeladen.

Bis zum 24. Februar 2015 werden bei der Ballade pour une boîte en verre und Les Habitants die Sinne anlässlich der Entdeckung einer architektonischen Installation und einem malerischen und akustischen Raum erweckt. Eine fantastische Welt, die schon die Allerkleinsten durch Modelle erschaffen.

Mehr Infos über: Fondation Cartier pour l'art contemporain

Im 104

Le 104 / Cent Quatre - Musée Paris - La maison des petitsDer Erfolg des 104 liegt darin, dass es versteht, die Bevölkerung zu durchmischen. Auch die Jüngsten werden hierbei nicht vergessen, genau wie im Maison des Petits, wo das ganze Jahr über künstlerische Aktivitäten für unter Fünfjährige angeboten werden.

Lesungen, Treffen, Workshops - Kinder in Begleitung ihrer Eltern können sich bei diesen kostenlosen Veranstaltungen kulturellen Praktiken annähern.

Mehr Infos über: 104

 

In der Fondation Louis Vuitton

Dieser neue Pariser Ort der Kultur wurde im Oktober 2014 eingeweiht und ist der zeitgenössischen Kunst gewidmet. Er möchte jedes Publikum ansprechen, das beinhaltet auch das junge, das sich über Workshops und Führungen speziell für Kinder freuen kann, die die Kreativität anregen.

"Exploration contée" (Erzählte Erforschung) oder "Plongée dans la matière" (Eintauchen in die Materie) sind zwei Ansätze, um sich der zeitgenössischen Kunst zu nähern und diesen außergewöhnlichen Ort zu entdecken.

Mehr Infos über: Fondation Louis Vuitton

Im Palais de Tokyo

Vom 18. Februar bis 17. Mai 2015 erforscht "Le bord des mondes" die Zwischenwelten von Kunst, Kreation und Erfindung, mit den riesigen Kreaturen von Théo Jansen, den Wolkenfallen von Carlos Espinosa und den Chindogu (nützliche, aber unbrauchbare Gegenstände) von Kenji Kawakami. Die Allerkleinsten werden sich dabei für zeitgenössische Kunst begeistern, indem sie durch die Workshops und „Tok Tok“-Erzählungen in diese Welt eintauchen können. Nicht zu vergessen sind natürlich auch die Familienführungen, die ganz nahe an den Werken sind.

Mehr Infos über: Palais de Tokyo

Im Centre Pompidou

Die Retrospektive über die Kitsch-Werke von Jeff Koons ist die Gelegenheit, Kinder an die zeitgenössische Kunst heranzuführen. Zusätzlich zu den Erzählführungen (Mittwoch, Samstag und Sonntag) behandeln die Workshops am Samstag und Sonntag zwei Themen: "Hop hop hop" hilft jungen Kunst-Abenteurern bei einer Installation mit von dem Künstler so geschätzten riesigen Aluminium-Ballons, während "Wonderland!" zur Schaffung einer extravaganten Riesenwelt einlädt.

Mehr Infos über: Centre Pompidou

Workshops, Lesungen, Treffen... sind nur in Französisch 

Mehr Infos über: Unternehmungen mit der Familie in Paris