Sanfte Mobilität

Mit dem Fahrrad

Mit den insgesamt 700 km langen städtischen Fahrradwegen ist Paris der ideale Ort, um in die Pedale zu treten. Diese sanfte Art der Fortbewegung erfreut sich bei Einwohnern und Touristen einer immer größeren Beliebtheit - egal ob es sich dabei um ein tageweise gemietetes Fahrrad oder den Service Vélib’ Métropole (2007 in Paris in Betrieb genommenes öffentliches Fahrradverleihsystem) handelt.

Der überaus erfolgreiche und weit über den Schnellstraßenring hinaus beliebte Service Vélib' Métropole bietet die Möglichkeit einer einfachen Fortbewegung. Lernen Sie die unterschiedlichen Facetten der Stadt bei einer Aktivität im Freien kennen und genießen Sie das gute Gewissen, ein umweltfreundliches Verkehrsmittel zu nutzen. Ein Abonnement und eine Onlinereservierung bis zu 15 Tage im Voraus garantieren einen sicheren Kauf bereits vor der Ankunft in Paris.

Wie Vélib’ Métropole funktioniert und wo sich die Stationen befinden
(auf Französisch, Englisch und Spanisch)
Vélib' Métropole

Darüber hinaus arbeitet die Stadt an dem Radverkehrsplan „Plan Vélo 2020“, der sichere und zweispurige Radschnellwege vorsieht. Diese sollen die Stadt von Norden nach Süden sowie von Osten nach Westen ununterbrochen und gleichmäßig durchlaufen. Dank ihrer Breite soll die Befahrbarkeit, Sicherheit und gemeinsame Nutzung aller Verkehrsteilnehmer gewährleistet werden.

Damit Ihre Fahrradfahrten in Paris noch einfacher werden, bietet die App Geovelo viele nützliche Informationen. Mit ihr können Sie über 400 km Radwege entdecken, die Erreichbarkeit der Transportbahnhöfe für einen fließenden intermodalen Verkehr kennenlernen und herausfinden, wo sich Fahrradparkplätze befinden etc. Geovelo integriert außerdem zahlreiche Touren mit visueller und vokaler Führung.

Mehr erfahren und die App herunterladen:
Geovelo im Netz
Geovelo Paris für Android
Geovelo Paris für IOS

Wo können herkömmliche oder elektrische Fahrräder in Paris ausgeliehen werden?

AICV (Paris 19th district)
Alternative Bike (10th)
CocoCharge (14th)
Vélos Vagabonds(10th)
Gepeto & Vélos (5th)
Holland Bikes (15th)
Bizebike (10th)
Paris Bike Tour (3rd)
Paulette (15th)
Pastel (9th)
Onebike(4th)
Rentabike Paris(2nd)

Wo kann man in sein Fahrrad in Paris abstellen?

Es gibt in ganz Paris zahlreiche Stellplätze, an denen man sein Fahrrad abstellen kann. Einige Autoparkplätze bieten inzwischen Bereiche für Fahrräder an. Für maximale Sicherheit sollten Sie bei Ihrem Aufenthalt das Fahrrad an einem Platz wie dem Parking Claridge auf der Champs-Elysées stehen lassen!

Radrundwege, mit denen man die Hauptstadt erkunden kann:
Vier Routen, mit denen Sie Paris auf dem Fahrrad erkunden können!

Zu Fuß

Am liebsten gehen die Pariser zu Fuß und der Spaziergang ist zugleich eine gute Möglichkeit, Kontakt mit der Stadt und ihrer Umgebung aufzunehmen. Paris ist eine kompakte Stadt und die Haltestellen der unterschiedlichen öffentlichen Verkehrsmittel sind nur unweit voneinander entfernt. So ist der Weg zu Fuß oft genau so schnell wie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurückzulegen!

Darüber hinaus hat der Pariser Wanderverband „Comité départemental de randonnée de Paris“ zwei Wege mit je 19 und 20 km entwickelt, die die Metropole von Osten nach Westen (vom Bois de Boulogne bis zum Bois de Vincennes) sowie von Norden nach Süden (von der Porte de la Villette bis zur Porte d’Arcueil) durchqueren. Er hat ebenfalls das Konzept der Panamées® ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um kostenlose Themenwanderungen, die jeden dritten Donnerstag im Monat stattfinden und bei denen die Teilnehmer sowohl von der Wanderung als auch von der Geschichte der besichtigten Orte profitieren.

Wer den gemütlichen Spaziergang bevorzugt, auf den wartet der René-Dumont-Grünzug, ein angenehmer und grüner Fußgängerweg, der sich über eine Strecke von 4,5 km von der Avenue Daumesnil bis zum Schnellstraßenring erstreckt und dabei an Höhlen, Wasserfällen und unterschiedlichen Architekturen vorbeikommt. Außerdem bietet die Stadt Paris auf Ihrer Website drei Wanderungen mit jeweils circa 20 km.

Weitere Informationen zu Grünflächen und Wanderwegen in Paris:
Die Natur in Paris
Les Panamées (nur auf Französisch)

Andere... ungewöhnliche Möglichkeiten!

Wer sie einmal ausprobiert, bliebt dabei! Egal ob man das Elektrofahrrad (siehe oben) bevorzugt oder doch lieber auf einen Elektroroller, Mofa, ein eSolex, Segway, ein Elektroboot oder das elektrische Dreirad Trikke (eine Neuheit im Bereich der umweltschonenden Mobilität) steigt - den Unterschied spürt man sofort. Leise, umweltfreundlich, praktisch, leicht zu lenken und voll im Trend: mit diesen Fortbewegungsmitteln bleiben Sie guten Gewissens in der Hauptstadt mobil.

Um das Radfahren zu genießen, ohne in die Pedale zu treten und selbst zu fahren, bietet Turtle schließlich einen elektrisch unterstützten Fahrradtaxi-Service an, der über eine App gebucht werden kann. Ob Sie in ein Restaurant gehen, zum Bahnhof gehen oder sogar einen Touristenausflug unternehmen, die Turtle-Fahrer begleiten Sie auf Ihren täglichen Fahrten in Paris.

Suchen Sie sich das Fortbewegungsmittel aus, das am besten zu Ihnen passt.

Mehr Informationen:

Cityscoot
City Segway Tours
Marin d'eau douce
Turtle

Unsere Partner Paris Je t'aime

ebenfalls zu sehen