Vintage Trends

Second-Hand, Vintageläden, Lagerverkäufe - In Paris kleidet man sich mit Stil und Unikaten.

Der Vintagetrend hält weiter an in Paris. Second-Hand-Läden, die Kleider, Schmuck und Accessoires bieten, sind wahre Schatzkisten. Der jüngste Neuzugang von Secours Catholique ist das neue Geschäft Boutique Solidaire im Marais eröffnet hat und Kleider verkauft, die dort abgegeben werden. Die Vereinigung Emmaüs hingegen verfügt über sieben Second-Hand-Läden, von denen sich die größte in der Rue de Charonne befindet.

In Étienne-Marcel ist Kiliwatch, einer der bekanntesten Vintage-Läden der Hauptstadt. Sein Nachbar Episode verfügt über eine große Auswahl von Ledertaschen bis Accessoires, Jacken und Kleidern aus den Jahren 1960-1970.

Im Ortsteil Barbes ist Guerrisol eine Kette von Secondhand-Läden mit mehreren Boulevard Barbès, Boulevard Rochechouart und Boulevard de la Chapelle.

Im Marais findet man außerdem Free 'P' StarNoir Kennedy, Kilo Shop oder Hippy Market. Réciproque im 16. Arrondissement DAS Second-Hand-Geschäft für die größten Modemarkennamen ist.

Schließlich beherbergt der Montmartrehügel auch zahlreiche kleine Boutiquen wie Chine MachineMamie und Mamie Blue.