Kleine Preise

Bars und Restaurants für kostenlose Mahlzeiten

In einigen berühmten Bars und Restaurants der Hauptstadt können Sie kostenlos ein Gericht oder einen kleinen Snack probieren.

In Paris können Sie mancherorts ihren kleinen Hunger stillen und zahlen dabei nur den Preis für ein Getränk. So wird Ihnen z. B. in einigen Etablissements des Viertels zu jeder Bestellung etwas zum Knabbern gereicht. Andere Bars und Restaurants freuen sich, Ihnen für jede kostenpflichtige Getränkebestellung ein Gratis-Gericht servieren zu dürfen, meistens ein Couscous.

Um etwas in den Mund zu nehmen

Im Penty (12. Arrondissement) wird zu jeder Getränkebestellung, außer Kaffee oder Minztee, ein Kémia (verschiedene Appetithäppchen) gereicht.

Die verrückten mailändischen Aperitivos erobern Paris. In diesen italienischen Bars werden bei jedem Glas Wein oder Cocktail warme Antipasti gereicht. Das Culture Rapide präsentiert an jedem Freitagabend ein kostenloses Aperitif-Buffet.

Kleiner Hunger?

Jeden Mittwoch ab 17 Uhr gibt es bei Le Bouillon Belge (20. Arrondissement) einen Teller voll Miesmuscheln. Sie haben dann die Wahl, ob Sie dazu eine Portion Pommes-Frites (kostenpflichtig) bestellen möchten.

Donnerstags können Sie bei Les Trois Frères (18. Arrondissement) zum Preis einer einfachen Bestellung ein Couscous-Merguez Maison probieren (an der Theke). Im Tribal Café (10. Arrondissement) gibt es freitags und samstags abends einen „Couscous à l’œil“. Im Grenier (11. Arrondissement) wird freitags und samstags abends Couscous angeboten.

Achtung, wenn Sie einen Tisch bekommen möchten, sollten Sie früh da sein!